Gratis bloggen bei
myblog.de

News

My world, My life, My dreams, My thoughts, My art

blog

facts about me tings i love things i hate musik and so on i think therefore i gossip

Navigation

Startseite My day Gästebuch Kontakt

Credits

Host Designer

The name is Alifa, but i prefere Aly

I am sweet sixteen and think it is awesome

I live in Vienna and love it

If you spent some time looking around my blog you will finde out more about me, what i love and what i hate.

Alter: 24
 

Mehr über mich...

Als ich noch jung war...:
wer sagt, dass ich das nicht mehr bin?

Ich glaube...:
das man nicht zu viel kaffee trinken kann

Ich liebe...:
diesen einen jungen mit den esspresso farbenen haaren



Werbung



Blog

Ein vorzeige Stadtkind und das Grün der Berge

Nach einem anstrengenden Tag mit den Nachbarn im garten sitzen und chillen. Wie eine Szene aus einer von vielen unrealistischen Soaps. Man glaubt kaum, dass es so etwas im realen leben noch geben kann. Und doch es ist wahr. Überhaupt hatte ich nicht gedacht, dass es das „erholsame“ Wochenende am land noch gibt. Ich hatte erwartet nervös darauf zu warten dass endlich mein Handy klingelt und wegen fehlendem Internet ständig am sms schreiben bin. Aber nein, das Handy lang vergessen im Zimmer und wen ich in Wien ankomme werden mich einige ungelesene Mails erwarten, welche ich erst am Abend oder morgen beantworten werde.

Auch wen man so wie ich ein Stadtmensch ist, ist es doch ab und zu schön aufs land zu fahren. Ja, ich gebe es zu, wohnen will ich am land nicht. Nach einiger Zeit vermisst man die Vorteile der Großstadt schon. Eh, klar. Abwechslung ist trotzdem nicht schlecht. Deswegen habe ich die vergangenen 3 Tage den Stress hinter mir gelassen und bin in die Steiermark abgehauen.

Stellen sie es sich vor, Tagsüber in der sonne liegen und keinen Finger rühren. Wen man die Augen öffnet sieht man die berge. So ein schönes Panorama haben sie nicht überall. Es ist als wäre man tatsächlich in den Süden geflogen. Nur auf der faulen haut liegen geht trotzdem nicht. Ich, als große anti-bergsteigrein, raffe mich auf um eine walkingtour am Bergchen nebenan zu machen. Von mir selbst überrascht finde ich es toll. Handy, cam und mp3 player habe ich nicht mitgenommen, vom mir selbst überrascht genieße ich meine kleine bergchen-tour volle Länge.

Nun endlich zu der oben erwähnten Szene mit den Nachbarn. Gestern Montag, liege ich in der sonne während alle anderen arbeiten müssen. Um 6 kommt meine Tante p. von der arbeit und eigentlich hatten wir noch mal eine kleine berg-tour geplant, doch p. ist erschöpft und für mich ist ein Mal in hundert Jahren eh genug. Die Nachbarn haben p. gefragt ob sie noch schnell vorbei schauen will. Sie fragt mich ob ich mitkommen will und das lasse ich mir nicht entgehen. Denn, wo kennen sich Nachbarn noch gut genug um wertvolle Freizeit gemeinsam zu genießen? Wir gehen also zu den Nachbarn, die sehr freundlich sind. Es werden Getränke angeboten und es entwinkelt sich eine interessante Konversation über die reisen die jeder gemacht hatte. Ich erzähle von America, einer der Nachbarn von Jochanisburg. P erzählt vom interrail fahren und den bergen. Generell scheinen die berge ein gutes Thema zu sein in der Steiermark. Nach einer weile wird auch etwas zu essen angeboten, sogar darauf das ich kein fleisch esse wird Rücksicht genommen. wie schön, so ein nettes miteinander unter Nachbarn habe ich in Wien noch nicht gesehen.

p. will das ich länger bleibe, aber ich werde zu hause schon erwartet. Doch das Angebot während des sommers noch einmal zu kommen nehme ich gerne an. Bald, wenn ich von der Stadt und dem stress mal wieder die Nase voll habe, werde ich wieder in die Steiermark fahren. Dan werde ich auch das Angebot annehmen mit den Nachbarn und p. eine längere Bergtour zu machen und mich auch in das gipfel-kreuz-buch eintragen.

Wer hätte das gedacht, dass ich es am land so toll finde, trotzdem leben werde ich immer in der Stadt. Schön kann es an vielen orten sein, aber nichts ist verglichen mit der Stadt und ihren Möglichkeiten. Ein Mal in der Stadt gelegt, wird man sie immer lieben.
22.7.09 18:47


Werbung


Komplikationen Inklusive

Wer kennt es nicht, man will raus aus der Stadt und zwar so schnell wie möglich. Genau heute hatte ich dieses Gefühl und wie schön das sich die Möglichkeit gibt in die Steiermark zu fahren und dort etwas in der sonne zu liegen. Nicht einberechnet habe ich die Komplikationen die sich geben wen man mit dem Zug fährt. Wie man sieht habe ich aus den früheren Problemen mit dem Zug noch nicht gelernt. Als ich das erste Mal nach meinem ein jährigem America Aufenthalt, mit dem Zug fahren wollte gab es ja schon einige Probleme. Die falschen Daten auf Homepage, verpassen das Zuges und Verspätung des Zuges. Beim verpassen des Zugs hatte ich das glück das mir Gesellschaft geleistet und Koffer getragen wurden. Nun ich habe daraus trotzdem nicht gelernt weswegen ich nach einem sehr last minute Entschluss und einer stunde warten am Südbahnhof im Zug nach Leoben sitze. Der Zug fuhr zu spät los, blieb überall stehen und die Klimaanlage geht auch nicht. Ich habe zwar einigermaßen sympathisch aussehende Sitznachbarn doch sind die auch nicht sehr gesprächig. Auch heute lerne ich nicht dazu, oder besser will nicht dazu lernen. Nächste Woche werde ich im selben Zug sitzen auf dem weg nach Rom.

Mein verlangen nach der Abwechslung ist größer, ich habe Fernweh und nehme deshalb auch die Komplikationen in kauf, die 100% inklusive sind wen man mit der öbb reist!

21.7.09 14:20


5 Fragen zur Halbjahresbilanz

1. Hat das Jahr 2009 deine Erwartungen bisher erfüllt? Da ich nciht sehr viele erwartungen hatte, konnten sie erfüllt bzw. übertroffen werden

2. Wie beurteilst du deine bisherigen Leistungen in Schule und Job? Gut, ich habe mein Austauschjahr in America mit guten Noten abgeschlossen und bin in meine wunsch Schule für nechstes Jahr aufgenommen.

3. Auf einer Skala von 1 bis 10: Wie zufrieden bist du bisher mit dem Wetter 2009? hmmm... das Wetter. ES war eigentlich eh Ok sagen wir 8, weil zu gut war es auch nicht.

4. Welcher Augenblick war bisher der schönste in diesem Jahr? ES gab mehrere tolle Augenblicke in diesem Jahr für mich. Toll war es wieder nach Hause zu kommen und am Flughafen von Freunden abgeholt zu werden. Noch etwas das ich besonders schön fand, war es wie der große Regen war.

5. Welche Ziele hast du dir für das restliche Jahr gesetzt? Meine Ziele für dieses Jahr sind es, in der Schule erfolgreich zu sein, Künstlerisch aktiver zu sein und mindestens 2 Kunstwerke ausserschulisch zu machen und etwas glück in der Liebe zu haben
14.7.09 13:40


Montage 13 juli 2009

Tja ja...niemand mag montage, hab ich Recht? Es ist wie es sein muss, entweder man hatt total den Stress oder es ist gar nichts los.. Mein tag war so ein typischer zäher Montag der sorte in den Ferien sind Montage zum kotzen... morgen ist Dienstag auch nicht viel besser ab mittowoch geht der Spass dan wieder los... Ich meld mich wieder wen es wirklich etwas zum schreiben gibt xoxo aly
13.7.09 23:43


Sonntag 12. Juli 2009

LAST WEEK

Also, ich hatte eine recht stressig und ereignisreiche Woche. Ich musste 3 mal früh aufstehen und habe das auch geschafft, was ein wunder ist.

Am mittwoch war ich mit 3 Freundinnen und einer ehemaligen Lehrerin frühstücken. Ja das ist mein ernst, ich nehme mir in den ferien zeit für meine Lehrerin. Aber ich bereue es kein bisschen, sehr früh aufgestanden zu sein und bei diesem wetter raus gegangen zu ein. Es war ein sehr inspirierentes und motivierendes gespräch. Und ich wurde etwas von der komplizierten Situation mit "DU" abgelenkt.

Am Donnerstag musst ich auch früh raus, um mich in der Schule an zu melden. Danmusste ich noch einige zache Geschichten erledigen. Nach einer mühsamen Disskussion fing dan der gute Abschnitt des Tages an. Nach ca. 2 stunden styling, inklusive omg omg was zieh ich blos an, machten eine Freundin und ich mich viel zu spät auf ins Empire. Eigentlich wissen wir von unserem Freundeskreis, dass das empire nichts besonderes ist und sow. Dennoch wir wollten es mit eigenen Augen sehen und überhaupt Donnerstags so heist es geht auch unser eins ins Empire. Also wie gesagt viel zu spät machen wir uns auf den Weg, es kommt natürlich so wie es kommen muss, wir finden den Club nicht. Nach langem suchen und fragen finden wir es. Die Türsteher sind komisch aber wir kommen dennoch rein. ES ist komisch leer obwohl wir späät dran sind aber ok wir wollen ja noch bleiben. Etwas später wird es voll und ist eigentlich ganz chillig wir shaken ab und es macht spaß. Kurz bevor wir gehen müsen, beschließe ich es ist umbedingt notwendig auf einer box zu tanzen. Gesagt getan, beim versuch mit hilfe eines typs rauf zu klettern falle ich runter. Nichts passiert der schädel brummt etwas aber ich klettere erfolgreich rauf und wir tantzen. Alles in allem war es ganz in Ordnung, fazit ist einmal muss ich mindestens noch hin weil ich es versprochen habe. Und wer weis villeicht noch öfters.

Freitag geht nach 4 stunden Schlaf der Stress schhon wieder los. Erst wird auf Brav gestylt mit weißer Bluse wenig make-up und allem drum und dran. Kurz beim Bäcker Frühstück Kaufen und das Gefühö bekommen gleich kotzen zu müssen. Ich muss noch einmal in die Schule und mit der Direktorin reden. Alles ok nach einem kurzen Gespräch mit ihr, ist es fix das ich ab Herbst in meine Wunsch-Schule gehen werde.

Samstag endlich mal chillen und kein Stress, heute Sonntag wir mein zimmer fertig gemach. Wenn die Jungs fertig sind, kann ich dan endlich in meinem neuen Bett schlafen.

live withoute regrets xoxo aly
12.7.09 16:17


Dienstag, 07 juni 2009

Eigentlich hatte ich ja geplant während meinem jahr in den usa öfters zu schreiben... hab ich nciht geschafft! mittlerweile bin ich wieder da und werde anfangen regelmäßig zu bloggen
7.7.09 23:41


Montag 28 juli 2008

hi leute, langsam wirds echt knapp... morgen um viertel vor 5 geht mein flieger, ich bin müde wenn ich nur daran denken muss. ich schreib jetzt nicht viel da ich noch einiges zu erledigen habe, aber sobald ich die zeit finde werde ich einige worte zu der zeit vor meiner abreise schreiben.
28.7.08 18:30